1a Autotuning

Tipps und Tricks Rund ums Auto und Autotuning

Autopflege

Allgemein

Die Pflege des Wagens dient nicht nur der optischen Aufwertung, sondern trägt auch erheblich zur Werterhaltung des Fahrzeugs bei! Wer plant sein Auto irgendwann noch einigermaßen gewinnbringend abzustoßen, hat dabei mit Sicherheit mit einem gut gepflegten Fahrzeug mehr Erfolg, als mit einem einfach lieblos gebrauchten Nutzfahrzeug. Frei nach dem Motto: Hauptsache er fährt…
Aber da ich davon ausgehe, dass ich auf meiner Seite wohl hauptsächlich Autoliebhaber begrüßen darf, habe ich auch hier ein paar nützliche Tipps zusammengestellt.

Lackpflege

Vorgehensweise zur Lackpflege:

zuerst den Wagen gründlich mit Wasser und einem geeigneten Reiniger aus dem Fachhandel einweichen
nicht auf der Oberfläche reiben, da sonst Kratzer von kleinen Schmutzpartikeln entstehen können
möglichst mit einem Hochdruckreiniger in einigem Abstand den groben Schmutz entfernen
nochmals mit einem weichen Tuch und Seifenlösung den feinen Schmutz entfernen und trocken nachreiben, um Wasserflecken zu vermeiden
Polieren nur wenn notwendig (Abtrag des Klarlacks ist nicht zu vermeiden)
nur kleine Flächen, nach und nach, weil man die Politur sonst nur noch schwer ablösen kann
Wachsen: Wachs auftragen und gleichmäßig verteilen
ebenfalls nur kleine Flächen, nach und nach

Hinweise:

nicht in der prallen Sonne arbeiten
nur auf trockenen Flächen arbeiten

Achtung:

Ich rate davon ab, eine Autowaschanlage zu benutzen, weil die Bürsten der Anlage den Lack beschädigen könnten. Ebenso bringt sie bei weiten nicht annähernd den gleichen Effekt, den man mit einer Handwäsche erreicht. Da hilft meist auch kein nachpolieren. Achtung: auch wenn sich der Betreiber der Waschanlage schriftlich einen Haftungsausschluss vorbehält, ist er gesetzlich dazu verpflichtet für entstandene Schäden aufzukommen.

Felgenpflege

Grundsätzlich empfiehlt sich bei allen Felgen eine regelmäßige Reinigung im monatlichen Turnus. Dazu eignen sich am besten PH-neutrale oder basisch eingestellte Reinigungsmittel. Diese entziehen der Felgenoberfläche nicht den Weichmacher und machen den Flugrost nicht noch aggressiver. Beides hätte zur Folge, dass die Oberfläche spröde und feuchtigkeitsdurchlässig wird. Zum Pflegen rate ich einen Hartwachs zu verwenden. Eine so geschützte Felge lässt sich entschieden einfacher von Bremsstaub und anderen Schmutzpartikeln reinigen.

Von einer Reinigung mit herkömmlichen Felgenreinigern mit ätzenden Chemikalien, scheuernden Putzmitteln und Kratzschwämmen ist abzuraten.

Hochdruckreiniger bitte nur in einem größeren Abstand als 40cm verwenden, sonst rate ich davon ab.

Innenraumpflege

Wichtig! Teile wie Lenkrad, Pedale, Handbremshebel u.s.w. nur mit Wasser und einem feuchten Lederlappen reinigen, da die Oberflächen dieser Teile sonst zu glatt werden könnten und die Gefahr abzurutschen steigt! Jedermann weiß wie gefährlich es ist bei einer Vollbremsung vom Pedal zu rutschen.

Sitzpflege:

welche Art von Bezug (Stoff, Velour, Leder, Teilleder und und und) wurde verwendet?
geeignetes Pflegemittel ausuchen
bei Stoff-, oder Veloursitzen ruhig vorsichtig absaugen; wenn Flecken vorhanden sind mit speziellem Reiniger (wenn möglich umweltschonend) entfernen
bei Abnutzung gibt es verschiedene Möglichkeiten diese zu kaschieren, man kann z.B. Brandlöcher mit entsprechenden Stofffasern und Klebern wieder schließen
Lederpflege

Cockpittpflege/ Armaturen:

es gibt Silikonspray (wie eine Schicht, Pflege von Kunststoffteilen, bringt alten Glanz zurück und macht ausgeblichene Flächen wieder dunkel)
spezielles Cockpittspray, das aufschäumt zur besseren Verteilung (ähnlich dem Silikonspray, glänzt aber nicht so stark)
für lackiertes Holz Politur und, oder Wachs verwenden
keine Reinigungsmittel verwenden, die den Kunststoff angreifen könnten
kein Aceton oder überhaupt scharfe Lösungsmittel zur Reinigung verwenden, da diese die Oberfläche des Kunststoffs angreifen

Fußraum/ Fußmatten:

einfach gründlich aussaugen, ggf. mit einem Teppichschampoo bearbeiten
Kunststoff- oder Gummimatten gründlich ausklopfen und mit Seifenlösung reinigen, dann mit entsprechendem Reiniger einsprühen oder einreiben

Scheibenreinigung:

es genügen hier gängige Fensterreiniger
Wichtig! einen hochwertigen Reiniger verwenden, der streifenfrei reinigt und am besten Schutz vor Beschlagen bietet
in der Scheibenreinigungsanlage muss immer ausreichend verdünnter Reiniger ggf. mit Frostschutz sein, damit man immer freie Sicht auf das Verkehrgeschehen behält