1a Autotuning

Tipps und Tricks Rund ums Auto und Autotuning

Auspuff Endschalldämpfer

Als Auspuff bezeichnet man das Rohrleitungssystem der Abgasanlage eines Verbrennungsmotors. Grob unterteilen kann man den Auspuff in Krümmer und Schalldämpfer.

Der Sportauspuff hat in erster Linie zwei Aufgaben. Zum einen die Ableitung der Verbrennungsabgase nach außen und zum anderen die Dämpfung der Druckstöße (Schallemission reduzieren), die durch die explosionsartigen Verbrennungen im Brennraum entstehen.

Durch den Schalldämpfer wird neben der Lärmminderung auch ein bestimmter Druck durch Rückstau erzeugt, der für die Motorleistung von Bedeutung ist. Das bedeutet, dass ein optimierter Schalldämpfer mehr Leistung erbringt und auch in tiefen Drehzahlbereichen ein besseres Ansprechverhalten zeigt.

Und nicht zu vergessen wäre da noch der Klang! Von Brummen in tieferen Bereichen bis hin zum lauten Sound im maximalen Drehzahlbereich!

Bauteile des gängigen Auspuffs eines Ottomotors:

  • Abgaskrümmer (Fächerkrümmer)
  • Hosenrohr
  • Vorschalldämpfer/ Katalysator
  • Mittelschalldämpfer
  • Endschalldämpfer
  • Endrohr

Die Sportauspuffanlagen

Beim Hersteller, beim Händler oder beim Fachmann sind neben Einzelkomponenten auch komplette Sportauspuffanlagen erhältlich. Am beliebtesten sind Edelstahlauspuffanlagen, mit denen man eine Leistungssteigerung bis hin zu ca. 20 PS bei Gruppe N Anlagen erreichen kann. Das Problem: Diese sog. Gruppe N Anlagen sind laut StVZO nicht zulässig. Nur Gruppe A Sportauspuffanlagen haben in einigen Fällen sogar eine ABE für bestimmte Fahrzeuge. Wer die Sportauspuffanlage selber montieren möchte, sollte unbedingt auf größtmögliche Passgenauigkeit achten. Ich empfehle trotzdem den Fachmann.

Der Fächerkrümmer

Der Fächerkrümmer ist eine Spezialform des Abgaskrümmers. Durch die besondere Form des Fächerkrümmers wird eine Leistungssteigerung des Motor erreicht, weil er eine bessere Ableitung der Verbrennungsabgase garantiert.

Die optische Komponente (Auspuffblenden)

Auspuffblenden gibt es in unzähligen Formen und Größen. Die Auspuffblende ist sozusagen das I-Tüpfelchen am Heck ihres Wagens. Über oval, rund bis hin zu eckigen Formen ist alles möglich. Ob einfache oder Zweirohrauspuffanlage, für jeden Geschmack ist etwas dabei, meist in der klassischen Chromoptik.

Unterteilung

Gruppe N Auspuffanlagen:

  • haben Seriendurchmesser, aber weniger Schalldämpfer
  • laut StVZO nicht zugelassen (§13,3)
  • für den Rennsport geeignet
  • !keine Betriebserlaubnis!

Gruppe A Auspuffanlagen:

  • Rohrdurchmesser von 63,5mm
  • Schalldämpfer wie Serie vorgibt, bei einigen Modellen sogar einen mehr
  • haben oft sogar eine ABE
  • mit ABE muss man dieses Bauteil laut §20 bzw. §22 StVZO nicht beim TÜV vorführen
  • haben ohne ABE nach TÜV-Abnahme Betriebserlaubnis